Jobsuche 4.0

JOBery.de - Neue Jobbörse revolutioniert die Online-Jobsuche

JOBWOCHE-Chef Sven Wolter-Rousseaux stellte JOBERY.de erstmals am 12. Oktober 2016 auf der 18. Job-, Aus-, und Weiterbildungsmesse im Flughafen Hamburg vor. - Foto: JOBWOCHE

Mit dem PC, Pad oder Handy interessante Stellenangebote zu suchen, empfinden viele Jobsucher als aufwändig und umständlich. JOBWOCHE hat eine völlig neue Jobsuche 4.0 entwickelt. JOBery.de ist seit dem 12. Oktober 2016 online und berücksichtigt die veränderten Anforderungen an die Online-Jobsuche.

Insbesondere wird bemängelt, dass es im Netz viel zu viele Stellenbörsen und Stellenanzeigen gibt und sich die Unternehmenkaum noch unterscheiden lassen. Auch Melanie Engel, 29, gelernte Bankkauffrau, ist die Lust an der Online-Jobsuche gründlich vergangen. „Als ich zu meinem Verlobten von Berlin nach Hamburg ziehen wollte, habe ich rund 50 Stunden auf den verschiedensten Jobbörsen verbracht. Mal habe ich ein Angebot bei Stepstone, mal bei Jobscout24, Monster oder JobsKompakt entdeckt, aber es gibt einfach keine Jobbörse, die alle Stellenangebote komplett abbildet. Das ist absolut unübersichtlich und zeitintensiv.“, bemängelt die Neu-Hamburgerin.

Wovon Melanie Engel spricht, weiß auch Dieter Lau, Projektleiter von JOBWOCHE: „Es gibt rund 2.100 deutschsprachige Jobbörsen im Web – hinzu kommen tausende von Firmen-Homepages mit Stellenangeboten. Da kann kein Mensch mehr den Überblick behalten.“ Darum haben er und sein Team, unter dem Motto „Jobs in deiner Nähe“, eine völlig neue Jobsuche entwickelt und unter dem namen JOBery.de online gestellt. Die Web-Seite berücksichtigt die veränderten Ansprüche vieler Arbeitgeber, ihre Stellenanzeigen lieber auf den eigenen Karriereseiten als in klassischen Jobbörsen platzieren möchten. JOBery verlinkt nicht direkt auf einzelne Stellenangebote, sondern zeigt Arbeitgeber an, die Jobangebote entsprechend der Suchauswahl und in der gewünschten Region anbieten. Das bietet Suchenden und Unternehmen viele Vorteile.

Vorteile für Job-Sucher

Job-Sucher finden informationen zum Job in der gewünschten Tiefe nebst Ansprechpartnern für die Kontaktaufnahme. ergänzend findet man vielfach aber auch weitere Stellenangebote dieses Arbeitgebers. So kann man auf den ersten Blick erkennen, ob evtl. auch die eine oder andere Jobausschreibung etwas für einen ist.

In klassischen Jobbörsen ist der Arbeitgeber nur einer von vielen. Auf seiner eigenen Karriereseite kann er sich viel attraktiver und authentischer zugleich darstellen und ein viel breiteres Feuerwerk an Maßnahmen zünden, um den Job-Sucher von sich und seinem Unternehmen zu überzeugen. Zudem kann der Arbeitgeber alle vakanten Stellen auf der eigenen Karriereseite ausschreiben. So bewirbt sich mancher Job-Sucher auch auf Stellen, die er eigentlich gar nicht im Fokus hatte bzw. die er nicht explizit gesucht hat. So wird der Bewerbermix viel größer und interessanter.

JOBery-Bewertungen

Für potentielle Bewerber gibt es wohl keine bessere Referenz als ein gutes Urteil von zufriedenen Mitarbeitern. Wer will schon bei einer Firma anfangen, in der der Abteilungsleiter cholerisch ist oder das Gehalt ständig verspätet angewiesen wird? Darum kann man auf JOBery seine Erfahrung mit einem Arbeitgeber teilen. Dazu gibt es ein kleines Bewertungstool über das Job-Sucher anderen JOBery-Usern mitteilen können, was ihnen an einem Arbeitgeber gefällt oder auch nicht.

www.JOBery.de